Ajna Chakra

Das Ajna Chakra, auch als Stirnchakra oder drittes Auge bekannt, repräsentiert das sechste Energiezentrum und spielt eine Schlüsselrolle in der Chakrenlehre. Der Name "Ajna" stammt aus dem Sanskrit und bedeutet "wahrnehmen, befehlen". Dieses Chakra befindet sich in der Mitte des Kopfes, zwischen den Augenbrauen, und wird mit der Farbe Indigoblau assoziiert. Als ausgleichender Edelstein ist der Iolith/Cordierit besonders gut geeignet. Das Element, dem es zugeordnet ist, ist das Licht.

Die mit dem Stirnchakra verbundene Drüse ist die Hypophyse. Der Sinn, der diesem Chakra zugeordnet ist, umfasst das Sehen und die Intuition. Das zugehörige Mantra lautet "Ich sehe".

Das dritte Auge gilt als Ort der Intuition und ist der Sitz von Geist und Verstand. Dem Chakra werden die Visualisierungskraft, außersinnliche Wahrnehmung, Intuition, Einsicht, die Entwicklung der inneren Sinne und Geisteskraft zugeschrieben.

Auf körperlicher Ebene bezieht sich das Stirnchakra auf das Gesicht mit Augen, Nase und Ohren sowie auf das Kleinhirn.

Blockaden oder Störungen im dritten Auge können sich durch Sorgen, Ängste, Alpträume und Stress manifestieren, wodurch Pläne für die Zukunft schwierig werden. Körperliche Auswirkungen können Kopfschmerzen, Ohrensausen und Stimmungstiefs sein.

Mit aktiviertem Ajna Chakra entwickelt sich ein gutes Gedächtnis, viel Fantasie, geistige Klarheit und intuitives Wissen. Die Entwicklung des sogenannten sechsten Sinns ist ebenfalls eine positive Eigenschaft.

Es gibt verschiedene Wege, das Stirnchakra zu stärken. Im Alltag kann das Aufschreiben von Träumen und das Lesen von Märchen und Fabeln unterstützend wirken. Das Tragen von blauer Kleidung ist eine Empfehlung für den Alltag. In der Yoga-Praxis sind Augenübungen und Meditation auf das dritte Auge hilfreich.

Die Ernährungsempfehlungen für das Ajna Chakra sind weniger auf körperliche Aspekte ausgerichtet, da es hauptsächlich mit geistigen Zuständen verbunden ist. Das Fasten wird für die beiden oberen Chakren, einschließlich des Stirnchakras, am ehesten empfohlen.

Düfte, um die Energie des Stirnchakras zu stärken.

Jasmin: Ein intensiver und blumiger Duft, der Sinnlichkeit und Entspannung vermittelt.

Minze: Ein erfrischender Duft, der belebend wirkt und Klarheit fördert.

Zitronengras: Ein zitrusfrischer Duft, der die Sinne belebt und eine positive Energie verströmt.

Veilchen: Ein sanfter und blumiger Duft, der zart und beruhigend wirkt.

Weihrauch: Ein mystischer Duft, der spirituelle Atmosphären schafft und die Sinne öffnet.

Basilikum: Ein würzig-herber Duft, der erfrischend wirkt und eine belebende Aura verleiht.

Heil/Kraftsteine für Ajna Chakra

Lapis Lazuli: Ein kraftvoller Stein, der spirituelle Erkenntnis fördert und das Stirnchakra aktiviert.

Sodalith: Ein Stein, der die Intuition stärkt und die Wahrnehmung im Stirnchakra vertieft.

Tanzanit: Ein Edelstein, der die spirituelle Entwicklung unterstützt und das Stirnchakra öffnet.

Azurit: Ein mystischer Stein, der die inneren Sinne erweckt und das Dritte Auge stärkt.

Kyanit: Ein Stein, der die Verbindung zu höheren Bewusstseinsebenen erleichtert und das Stirnchakra harmonisiert.

Amethyst: Ein spiritueller Stein, der Klarheit und Erkenntnis fördert und das Dritte Auge öffnet.

Lepidolith: Ein Stein, der emotionale Heilung unterstützt und das Stirnchakra mit innerem Frieden versorgt.